Verwendung von Cookies

Die LBBW Asset Management verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie unser Cookie-Nutzung zu.

Ausschüttung im LBBW Income Strategie

News

Ausschüttung im LBBW Income Strategie

Viele Anleger wünschen sich die hohen regelmäßigen Zinsen zurück, die es früher für Tagesgeld gab. Der 2019 neu aufgelegte Fonds LBBW Income Strategie strebt an, 3% p.a. auszuschütten (keine Garantie). Es werden zweimal pro Jahr die erwirtschafteten Erträge an die Anleger ausgeschüttet, jeweils mit einer Zielausschüttung von 1,5%. Für den nächsten Ausschüttungstermin im April 2020 erwartet die LBBW Asset Management eine Ausschüttung von 0,78 EUR je Anteil (1,5% des Anteilwerts am 30.08.2019) und hat diese Ausschüttungsprognose nun erstmals veröffentlicht. Warum der Fondspreis dieses Jahr bereits über 4% gestiegen ist, erklärt Fondsmanager Jonas Rebmann im Interview.

Weitere Informationen: 

  • Für die 1. Hälfte des Geschäftsjahres (März bis August) wird eine Ausschüttung von bis zu 1,5% (bis zu 3% annualisiert) nach Kosten, bezogen auf den Anteilspreis von Ende Februar angestrebt. Die Ausschüttung erfolgt i.d.R. im Oktober.
  • Für die 2. Hälfte des Geschäftsjahres (September bis Februar.) wird eine Ausschüttung von bis zu 1,5% (bis zu 3% annualisiert) nach Kosten bezogen auf den Anteilspreis von Ende August angestrebt. Die Ausschüttung erfolgt i.d.R. im April. 
  • Der angestrebte Ausschüttungsbetrag für April wird Anfang September veröffentlicht, der angestrebte Ausschüttungsbetrag für Oktober Anfang März. 
  • Die prognostizierte Zielausschüttungshöhe kann nicht garantiert werden und ist abhängig von den erwirtschafteten Erträgen und dem Marktumfeld in der jeweiligen Anlageperiode. Frühere (Wert-) Entwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige (Wert-) Entwicklung.
top