Verwendung von Cookies

Die LBBW Asset Management verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie unser Cookie-Nutzung zu.

LBBW Rohstoffe 2 LS: Ertragschancen bei jeder Marktlage

Presse

LBBW Rohstoffe 2 LS: Ertragschancen bei jeder Marktlage

In der andauernden Niedrigzinsphase suchen viele Investoren nach alternativen Renditequellen. Rohstoffe können eine interessante Möglichkeit sein, das Renditepotenzial und die Diversifikation im Portfolio zu steigern. Der LBBW Rohstoffe 2 LS, dessen Anteilklasse I bereits 2010 aufgelegt wurde, bietet dabei die Möglichkeit eines Rohstoffinvestments ohne die typischen Rohstoffrisiken: Der
Fokus liegt auf den Rohstoffen mit den größten Rollgewinnen und den geringsten Rollverlusten. Mit diesem Ansatz hat die R-Anteilklasse des Fonds im Jahr 2018 ein attraktives Plus erreicht und wird dafür mit dem €uro Fund Award prämiert.

• LBBW Rohstoffe 2 LS erzielt attraktive Performance von 9,31 Prozent in 2018
• Ertragschancen bei steigenden und auch bei fallenden Rohstoffpreisen
• Nutzen von Rollgewinnen auf der Long- und Rollverlusten auf der Shortseite
• Geringe Korrelation zu anderen Asset-Klassen und zum Rohstoffmarkt

„Momentan gibt es ein interessantes Zeitfenster für einen Einstieg in Rohstoffe“, sagt Daniel Rauch, Fondsmanager des LBBW Rohstoffe 2 LS. „Nach jahrelangem Abwärtstrend haben sich die Rohstoffpreise seit 2016 stabilisiert.“ Für Aufwärtspotenzial dürfte auch sorgen, dass das von den Rohstoff-Produzenten reduzierte Angebot auf eine anziehende Nachfrage stößt. „Die Nachfrage wird dabei auch durch die beginnende Ära der Elektromobilität positiv beeinflusst“, so der Rohstoff-Experte. „Die Besonderheit des LBBW Rohstoffe 2 LS ist allerdings, dass das Konzept unabhängig von einer Meinung zum Rohstoffmarkt funktioniert“, betont Rauch.

Von Rollgewinnen und Rollverlusten gleichermaßen profitieren
„Statt allgemeiner Prognosen zum Rohstoffmarkt dreht sich bei der Auswahl der Rohstoffe für den LBBW Rohstoffe 2 LS alles um die Frage, ob und wie hoch die Rollgewinne oder Rollverluste bei den jeweiligen Rohstoffen ausfallen“, erklärt Rauch. Denn Rohstoffe werden üblicherweise über Terminkontrakte gehandelt. Für einen Long-Investor kann es beim Investieren in einen länger datierten Terminkontrakt zu Rollgewinnen kommen, wenn der gewählte Terminkontrakt günstiger ist als der aktuelle und eine Backwardation-Situation vorliegt. Umgekehrt kommt es im sogenannten Contango zu Rollverlusten. Der
LBBW Rohstoffe 2 LS profitiert von beiden Situationen. Aus einem Korb von 16 Rohstoffen, in dem Agrargüter ausgeschlossen sind, werden die fünf Rohstoffe mit den größten Rollgewinnen für Long-Positionen ausgewählt, während der Fonds in die fünf Rohstoffe mit den größten Rollverlusten short investiert. Eine neue Selektion der Rohstoffe erfolgt quartalsweise, um kurzfristigen Verwerfungen am Rohstoffmarkt nicht hinterherzulaufen.

Geringe Korrelation zu anderen Asset-Klassen und interessantes Renditepotenzial
„Wir sind der festen Überzeugung, dass die Fokussierung auf Rohstoffe in Backwardation und Contango einen echten Mehrwert für die Investoren liefert“, sagt Rauch. Der Vorteil für die Kunden besteht zum einen in der geringen beziehungsweise nicht vorhandenen Korrelation zu anderen Asset-Klassen und auch zum Rohstoffmarkt selbst. Gegenüber dem REX Performance beträgt die Korrelation des LBBW Rohstoffe 2 LS zum Beispiel nur 0,06 und gegenüber dem MSCI World 0,04 – gegenüber dem EURO STOXX 50 weist der Fonds mit -0,03 sogar eine negative Korrelation auf (Zahlen per 31.12.2018). Auch zum
Rohstoffmarkt ist die Korrelation negativ mit -0,08 gegenüber dem Bloomberg Commodity ex-Agriculture & Livestock Index und mit -0,07 gegenüber dem S&P GSCI. „Damit bietet der Fonds einen klaren Mehrwert in der Portfoliokonstruktion“, so Rauch. Ein Pluspunkt sei zudem das Renditepotenzial. Zwar habe der Fonds in den vergangenen Jahren durchaus auch schwache Phasen durchlaufen. Zuletzt habe dieser jedoch mit einem Plus von 9,31 Prozent im Jahr 2018 – bezogen auf die R-Anteilsklasse – bewiesen, dass sich das systematische Ausnutzen der Terminkurven bei Rohstoff-Investments bezahlt machen kann. 

LBBW Rohstoffe 2 LS R 
ISIN: DE000A1H7276
WKN: A1H727
Verwaltungsvergütung: 1,25 % p.a.
Ausgabeaufschlag: 5,00 %
Aufgelegt am: 1. Februar 2012
Geschäftsjahr: 1. Januar bis 31. Dezember
Ertragsverwendung: Ausschüttung
Fondswährung: EUR

LBBW Rohstoffe 2 LS I
ISIN: DE000A0X97E0
WKN: A0X97E
Verwaltungsvergütung: 0,80 % p.a.
Ausgabeaufschlag: 0,00 %
Mindestanlage: 75.000 Euro
Aufgelegt am: 19. Februar 2010
Geschäftsjahr: 1. Januar bis 31. Dezember
Ertragsverwendung: Ausschüttung
Fondswährung: EUR

Weitere Informationen zum Fonds finden Sie im Internet unter www.LBBW-AM.de

Hohe Auszeichnungen für Rohstoff-Fonds der LBBW Asset Management
Auch in diesem Jahr sind mehrere Fonds der LBBW Asset Management mit dem €uro
Fund Award ausgezeichnet worden. Dabei erreichte der LBBW Rohstoffe 2 LS R (ISIN:
DE000A1H7276) in der Kategorie „Rohstoff-Fonds“ Platz 1 über einen Zeitraum von einem
Jahr und der LBBW Rohstoffe 1 R (ISIN: DE000A0NAUG6) Platz 3 über einen Zeitraum
von zehn Jahren. Auch der LBBW Rohstoffe & Ressourcen (ISIN: DE0005326482) erzielte
den 1. Platz in der Kategorie „Dachfonds – überwiegend Aktienfonds“ über einen Zeitraum
von drei Jahren. Damit gehören die Rohstoff-Fonds der LBBW Asset Management zu den
besten Fonds in Deutschland für das Jahr 2019. Prämiert werden jeweils die Fonds mit der
besten Performance über ein, drei, fünf, zehn und 20 Jahre in 69 unterschiedlichen Fonds-
Kategorien.

Folgen Sie uns auf Twitter unter www.twitter.com/LBBW_AM und erfahren Sie mehr über
uns und unsere Einschätzungen zu den Märkten.

top