Verwendung von Cookies

Die LBBW Asset Management verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie unser Cookie-Nutzung zu.

Leistungsspektrum

Unser Ansatz

Leistungsspektrum

Viele Investoren haben den Megatrend Nachhaltigkeit erkannt. Allein in Deutschland haben nachhaltige Kapitalanlagen 2019 laut dem Forum für nachhaltige Geldanlagen (FNG) um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugelegt und summieren sich auf ein Volumen von 269,3 Milliarden Euro. Hiervon entfallen 183,5 Milliarden Euro auf nachhaltige Fonds und Mandate - der Marktanteil beträgt 5,4 Prozent des deutschen Fondsmarktes. Tendenz steigend.

Bereits seit mehr als 17 Jahren bietet die LBBW Asset Management institutionellen Investoren und privaten Anlegern nachhaltig ausgerichtete Kapitalanlagen an. Mittlerweile managt die LBBW Asset Management ein Volumen von 78,7  Milliarden Euro (per 30. Juni 2020); hiervon 22  Milliarden Euro in nachhaltigen Strategien. Damit ist mehr als ein Viertel des verwalteten Vermögens nach nachhaltigen Kriterien investiert.

Mehr als 17 Jahre Erfahrung bei nachhaltigen Investments

Differenzierte Nachhaltigkeitsansätze (u.a. Ausschlusskriterien, “best-in-class“)

ESG Integration im Portfoliomanagement für alle in eigener Verantwortung verwalteten Portfolien

Aktive Wahrnehmung der Aktionärsrechte (Proxy Voting & Engagement)

Umfassendes ESG- und Klimareporting als wichtiger Bestandteil des Serviceangebotes


Eine Übersicht zu unseren Nachhaltigkeitsfonds finden Sie hier

Mit der „ESG-Integration" in den Investmentprozess werden bei der LBBW Asset Management vom Research bis hin zur Titelselektion Nachhaltigkeits- bzw. ESG-Faktoren in die Anlageentscheidung zusätzlich miteinbezogen. In der Portfoliokonstruktion dienen ESG-Ratings sowie internationale Normen als Ausschlusskriterien zur Eingrenzung des Anlageuniversums (Negativ-Screening). Bei der Titelselektion kann dies, abhängig vom Portfolio, mit einer Positivauswahl der nach ESG-Kriterien am höchsten bewerteten Unternehmen einer Branche kombiniert werden (sog. “best-in-class“-Screening; bspw. nach Klimascore). Hierbei spielt auch das Risikomanagement eine wichtige Rolle.

Für unsere Anlagelösungen und Fonds verwenden wir eine (oder eine Kombination) der folgenden Strategien:
•    Ausschlusskriterien (Negatives Screening)
•    Normenbasiertes Screening
•    Positives und/oder “best-in-class“ Screening
•    ESG Strategie und/oder themenbasierte Investments
•    Impact Investments (z.B. nach Social Development Goals – SDG’s)

top